Fabulwinter 01 – Man sah den Mond damals. Damals

Seráafia Nachfolgerin 12, 6. November 2474

Die Einträge von Luise, unserer Nachfolgerin Nummer 10 im Netzwerk, sind knapp.
Sie hinterlieĂź nur eine Arbeit: Die Seele Asiens aus dem Jahr 2207.

 

MariaPeters_Web_ZumBeispielAsien1_2011

 

Luise erlebte den Beginn der Großen Flut in Asien. Später schrieb sie, dass sie nun nicht mehr arbeiten wolle, weil sie keine Katastrophenbilder malen möchte.
In mein Gehirn wurden alle Erinnerungen meiner Vorgängerinnen übertragen und die Bilder von Luise und der Großen Flut drängen sich immer wieder in mein Bewusstsein.
Ich male sie. Versuche sie zu bannen.
Umzuwandeln. Quälend oft.

 

MariaPeters_Web_JapanischesMaedchen90x120_2011

 

Und doch beneide ich Luise um ihre Erlebnisse, denn sie konnte sich noch unter freiem Himmel bewegen.
Heute leben wir in klimatisierten kĂĽnstlichen Welten.
Schöne Welten.
Perfekte Welten.
Ich habe die Sonne noch nie gesehen.
Es schneit fast immer. Es herrscht Fabulwinter.

 

MariaPeters_Seráafia_Sirene_GouacheLW_26x37cm_2015

 

Unsere Technik ist soweit ausgereift, so dass wir sehr gut leben können, aber ich sehne mich danach im Freien herumzustreifen, so wie es meine Vorgängerinnen überliefert haben.
Sonne, Regen, Sturm und Schnee sollen sich frĂĽher abgewechselt haben.
Heute sind alle Tage gleich.

 

MariaPeters_Seráafia_Nachthimmel_GouachePp_29,6x41,8cm_2015

 

Aber ich hörte davon, dass es in den Bergen Tage geben soll, an denen die Sonne durch die Wolkendecke bricht. Weit oben, in großer Höhe, soll man das erleben. Mit etwas Glück, so sagen einige Unerschrockene.

Es ist kalt da drauĂźen.
Es hat um die minus fĂĽnfzig Grad.
Ich muss es versuchen.

Ich träume davon, die Sonne zu sehen.

 

 

Ausstellungsansicht

Ausstellungsansicht Kunstraum Innsbruck – 06.11. bis 30.12.2015



Seráafia Nachfolgerin 12, 6. November 2474


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.